Wie Musik Marken klingen lässt

hans-bergmann

Musik geht nicht zum einen Ohr rein und zum anderen wieder raus. Fahrstuhlgedudel im Gourmettempel, Schlager-Dauerberieselung im Lieblingsrestaurant oder die immer gleichen Lounge-Musik-Warteschleifen in Hotel-Lobbys verwürzen im Zweifel den Genuss oder nerven Reisende schon bei der Ankunft.

„Für den Erfolg in Hotellerie und Gastronomie ist die zum Konzept passende Musik ebenso wichtig, wie eine gute Küche, aufmerksamer Service oder die stimmige Einrichtung. Genau wie eine versalzene Suppe ruiniert auch die unpassende akustische Dynamik eines Raumes jedes gastronomische Konzept“, sagt Hans Bergmann, Co-Gründer und Managing Director von Ketchup Music aus München. Andersherum könnten über bestimmte Musikkonzeptionen verschiedene Gästesegmente angesprochen und an ein Hotel oder ein Restaurant gebunden werden“, so der Musikexperte.

logo

Musik ist Marke, und der richtige Sound unterstützt die emotionale Identifikation der Gäste mit einem Produkt und ermöglicht, maßgeschneidert auf einen Raum, die aktuelle Saison, das Angebot oder sogar die Tageszeit, die gewünschte Positionierung. Auditives Marketing nenne sich das, ergänzt Thomas Weigel, der bei Ketchup Music den Vertrieb verantwortet. Das passende Musikdesign schaffe rund um die Uhr, an jedem Tag, eine atmosphärische Dramaturgie, die, ob bewusst wahrgenommen oder dezent im Hintergrund, das Gesamtbild einer Marke oder eines Konzeptes abrunde. Die Harmonie zwischen Konzept und Lautsprecher bringe Marken und Unternehmen wirkungsvoll zum Klingen. Immer mehr Gastgeber würden heute erkennen, dass Musik ein wesentlicher Bestandteil des Marketings geworden sei.

Vor zehn Jahren saß eine Gruppe international gefeierter DJs in einer Garage in Grünwald bei München zusammen, erkannte den Bedarf, den Markt und handelte. Die Sound-Schmiede „Ketchup Music“ wurde mit einer Mission gegründet: Die Entwicklung passender Klangkonzepte für jeden Raum in Hotellerie, Gastronomie und Handel. Nach einer Dekade am Markt, gibt Ketchup Music im Gastgewerbe im deutschsprachigen Raum den Ton mit an. Die Referenzkundenliste liest sich wie ein Who-is-who des Gastgewerbes: Häuser wie das Mandarin Oriental in München, die Betriebe von Kull & Weinzierl oder das Victoria-Jungfrau-Hotel in Interlaken in der Schweiz setzen genauso auf das akustische Design von Ketchup Music, wie die Enchilada-Gruppe, der legendäre Beach-Club „Carpe Diem“ in Kroatien oder der Reichshof aus der Hilton Curio Collection. „Im Reichshof in Hamburg kombinieren wir Tradition mit Moderne und versuchen, unseren Gästen ein außergewöhnliches Hotelerlebnis zu bieten. Der richtige Sound im Hotel gehört genauso dazu, wie exzellenter Service oder das stimmige Hoteldesign“, berichtet General Manager Folke Sievers. Insgesamt hören über 500.000 Menschen in sechs Ländern die Musik, die die Münchner Sound-Profis über das Internet jeden Tag in Hotellerie, Gastronomie und Handel senden. Die Qualität der Angebote, der Rund-um-die-Uhr-Service und die intuitiv zu bedienende Technik erweisen sich als unschlagbare Argumente und überzeugen immer mehr Kunden.

Monotone Playlisten, Musikschleifen oder einfallslose Genresortierungen sind Thomas Weigel ein Graus. Im Interview verrät der Musikexperte, welche Vorteile gute Musik und die richtige Technik bieten.

thomas-weigel

Thomas Weigel

Warum brauchen Hotel- oder Gastronomiebetriebe ein professionelles Musikkonzept?

Thomas Weigel: „Musik ist ein wesentlicher Bestandteil des Marketings – in Hotellerie, Gastronomie und im Handel. Über bestimmte Musikkonzeptionen können gezielt verschiedene Kunden und Gästesegmente angesprochen und an einen Shop oder ein Restaurant gebunden werden. Im Zusammenspiel von Einrichtung, Lage, Angebot und Preisgestaltung spielt der emotionale Faktor Musik eine entscheidende Rolle für Erfolg oder Nicht-Erfolg eines Konzeptes. Denn Musik unterstützt die emotionale Identifikation der Gäste und unterstreicht die Positionierung eines Geschäfts. Die zum jeweiligen Geschäftsprinzip passende Musik-Raum-Konzeption bekommt daher als Instrument der Kundenbindung eine immer größere Bedeutung.

Und darüber hinaus optimiert Ketchup Music auch die Prozesse in den Unternehmen?

Thomas Weigel: Stimmt genau. Durch jahrelange professionelle Auseinandersetzung mit dem Thema Musik und ihrer Wirkung im Raum, verfügt das Team von Ketchup Music über die nötige Kompetenz, für die unterschiedlichsten Lokalitäten die passenden Klangidentitäten zu entwerfen. Das Endprodukt ist eine kontinuierliche Musikbeschallung, die es der Belegschaft eines Betriebes ermöglicht, sich auf die Kernaufgabe, zum Beispiel die Bewirtung der Gäste, zu konzentrieren. Gute Musik und Zeit für mehr Gastfreundschaft zahlen sich am Ende aus.

Aber auch immer mehr große Marken, Ketten und Kooperationen profitieren vom Ketchup-System?

Thomas Weigel: Absolut. Gerade für Gastronomen und Hoteliers mit mehreren Lokalen an verschiedenen Standorten bietet sich Ketchup Music als ideale Lösung an. Denn oft setzen sich die Mitarbeiter der einzelnen Filialen nicht wirklich mit dem Thema Musik auseinander. Die Beschallung der Betriebe ist vielfach vom persönlichen Geschmack geprägt und entspricht individuellen stilistischen Vorlieben. Eine stringente Corporate Identity über mehrere Standorte ist unter diesen Bedingungen nur schwer zu etablieren. Zentral gesteuert, kann mit einer passenden Klangidentität ein Marke aber gezielt mit aufgebaut werden. Das Ergebnis ist eine individuelle auditive Visitenkarte eines Unternehmens.

hans-bergmann

Hans Bergmann

Wie reagieren die Mitarbeiter, wenn Ketchup Music in einem Unternehmen eingeführt wird?

Thomas Weigel: Wir kennen nur absolut positive Reaktionen. Denn die professionelle Musikbeschallung durch Ketchup Music ist vom Personal einfach zu handhaben, die Technik funktioniert stabil und die Musiktitel werden täglich aktualisiert. Ein Streaming-System garantiert den störungsfreien und sicheren Betrieb. Und die handverlesene Musikbibliothek sorgt für eine große und abwechslungsreiche Musikauswahl. Das heißt: Haben sich Mitarbeiter früher über sich stets wiederholende „Playlisten“ oder eine limitierte CD-Auswahl geärgert, freuen sie sich mit Ketchup Music über abwechslungsreiche musikalische Konzeptionen. Gute Musik fördert Motivation, Stimmung und Verkaufslaune.

Abgesehen vom Kundendienst und den technischen Möglichkeiten: Wo liegt, kurz beschrieben, der Konkurrenzvorteil von Ketchup Music?

Thomas Weigel: Der Unterschied zu anderen Anbietern liegt in der Exklusivität und Ganzheitlichkeit unseres Sound-Services. Die Angebote auf Sound-Catering.de kann jeder Kunde abrufen und individuell als Mix zusammenstellen und abwechselnd nutzen. Mit unserem Premium-Service „Sound Branding“ bieten wir darüber hinaus einen, auf einen einzelnen Kunden abgestimmten, Service an, mit dem wir die akustische Markenführung unserer Kunden individuell und zeitgesteuert unterstützen können. Dazu kommen die passende und preisgekrönte Hardware aus unserem Hause und eine brillante Akustik von der Firma Bose, deren lizensierter Partner wir sind.

Auf einer Jubiläums-Webseite präsentiert Ketchup Music, viel Wissenswertes rund um das Thema Musik, ein attraktives Gewinnspiel und jede Menge Jubiläumsgeschenke.

Thomas, Hans, danke für diesen Ausflug in die Musik. Ich liebe Musik und kann so gut nachvollziehen, was ihr mit eurem Produkt bewirkt.

Credits: Bilder von Ketchup Music

sponsored post
Vorheriger Beitrag
“Dann melk’ du auch noch die Kühe, dann hol’ ich schnell das Heu ein.“ – Marketinginsights mit Katharina Afflerbach
Nächster Beitrag
“Mit der Digitalisierung geht alles schneller – man braucht nur mehr Geduld.” Chris von Betterspace zu Energiecontrolling und Smart Hotels.
Menü